Schützenverein

Neuigkeiten und Informationen rund um den Liborius-Schützenverein Eissen.

Auch in diesem Jahr trat wieder eine Abordnung des Liborius Schützenvereins Eissen beim Vergleichsschießen in Lütgeneder an. Außerdem nahmen Schützen aus den Orten Großeneder, Dössel, Rösebeck und natürlich die Gastgeber teil.
Eissen, das im Schnitt jüngste Team aller Teilnehmer (25,8 Jahre) holte den 3. Platz mit 199,2 Ringen hinter Großeneder (225,6 Ringe) und Dössel (225,3 Ringe).

Eissen. Am Sonntag, den 19. November findet anlässlich des Volkstrauertages die Gefallenenehrung statt.
Alle Eissener Bürger sind eingeladen. Im Anschluss an die Hl. Messe, welche um 9 Uhr in der St.-Liborius-Kirche beginnt,
wird gemeinsam zum Ehrenmahl an der Hibbeke-Kapelle gezogen.

Die Eissener Liborius Schützen nehmen am Sonntag, 23. Juli an der Liboriprozession teil.
Beginn ist um 9 Uhr mit dem Festhochamt in der Kirche. Im Anschluss daran findet die Prozession statt. Anzugordnug: Uniform, Handschuhe, ohne Hut.

Schützenfest in Eissen unter der Regentschaft von Sascha und Miriam Rinkleff

Der Liborius Schützenverein Eissen feiert am kommenden Wochenende, 15. bis 17. Juli, sein alljährliches Schützenfest und lädt herzlich dazu ein. Regiert werden die Schützen dabei in diesem Jahr von König Sascha Rinkleff. Zur Königin hat er seine Frau Miriam erkoren. Beim Königschießen am 1. Juli sicherte sich Sascha Rinkleff um 17.57 Uhr mit dem 10 Schuss als treffsicherer Schütze am Vogel die Königswürde.

Sascha Rinkleff führt Liborius Schützen

Eissen. Mit dem 10. Schuss um hat Sacha Rinkleff am vergangenen Samstag in Eissen den Vogel bestimmt und treffsicher von der Stange geholt. Als König regiert er nun mit seiner Frau Miriam die Eissener Schützen am Festwochenende vom 15. bis 17. Juli.
Folgende Paare berief das Königspaar in seinen Hofstaat:
Kathrin Böhle und Matthias Fehring, Ines und Christoph Tewes, Anja Köchling und Jan Ewers,
Marie Rinkleff und Jonas Wiese, Natalie Rinkleff und Kai Garmatz, Yvonne Engemann und Torsten Hofmann sowie das amtierende Königspaar aus dem Nachbarort Grosseneder Melanie Uhe und Kai Hördemann.

Der Liborius-Schützenverein veranstaltet am 1. Juli sein diesjähriges Königschießen. Um 15 Uhr wird in Uniform und mit dem Gewehr vor der Kirche angetreten. Zunächst holen die Schützen den amtierenden König Florian Bosser ab, um anschließend in der Hüssenberghalle um die Fender- und Königswürde zu schießen.
Für die musikalische Unterhaltung am Nachmittag sorgt der Nörder Musikverein. Ab 16.00 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen.
Zur Königsproklamation und zum anschließenden Tanz spielt die Band »BLUE NOTES«. Alle Dorfbewohner und Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.